Projekt Schnecke

 

 

 

Mit Schnecken beschäftigte sich in diesem Schuljahr eine dritte Klasse unserer Schule. Mit Begeisterung sammelten Kinder und Lehrerin die Tierchen in der Schulumgebung und setzten sie in ein Terrarium in der Klasse. Für die tägliche Fütterung waren die Kinder zuständig und so lernten sie sogleich, was Schnecken am liebsten futtern: Gurkenscheiben!

 

In verschiedenen Sachbüchern konnten die Kinder lesen, dass Schnecken einen Mund mit rund 2000 Raspelzähnchen haben und dass ihr Haus gemeinsam mit der Schnecke mitwächst. Im Rahmen von Experimenten stellten die Kinder fest, dass Schnecken taub sind, dass sie Augenfühler haben und dass das Atemloch die empfindlichste Stelle der Schnecke ist. Auch die Geschwindigkeit wurde gemessen: Bei unserem Experiment legte die Schnecke 5 bis 10 cm pro Minute zurück!

Die Kinder tragen die Tiere ganz vorsichtig!

Die Schnecke wird genau beobachtet!

Gurken mögen sie am liebsten!

Das Terrarium ist gefüllt mit Leckerbissen.

Mit und über Schnecken lesen macht Spaß!

Das Thema Schnecken ist unheimlich interesssant!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedrich-Ebert Schule