Neues zu Corona und den Regelungen an der Schule

 

Darmstadt, den 20.11.2020

 

Liebe Eltern,

 

eine Beschäftigte der Schulkindbetreuung unserer Schule ist heute (20.11.2020) positiv auf Corona getestet worden. Alle Eltern, deren Kinder mit ihr in direktem Kontakt standen, wurden inzwischen informiert. Darüber hinaus wird sich auch das Gesundheitsamt mit betroffenen Eltern in den nächsten Tagen in Verbindung setzen. Sowohl die Kinder als auch mögliche weitere Personen, die unmittelbaren Kontakt zu der Kollegin hatten, werden die nächsten Tage die Schule nicht besuchen.

 

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen,

Ulrike Noll

 

Rektorin

 

 

 

 

 

                                                                                                                                        Darmstadt, den 30.10.2020

Liebe Eltern,

aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen haben das Hessische Kultusministerium, das Staatliche Schulamt wie auch die Stadt Darmstadt weitere Maßnahmen zur Hygiene in Schulen beschlossen. Sie sollen so viel Freiheit wie möglich und so viel Schutz wie nötig gewährleisten. Die Maßnahmen wurden in einer Verfügung zusammengefasst, die auch auf den Internetseiten der Stadt Darmstadt eingesehen werden kann.

 

  • Mund-/Nasenbedeckungen sind ab dem 02.11.2020 auch im Unterricht von den Lehrkräften und weiterem Personal (Teilhabeassistent*innen, etc.) zu tragen.
  • Der Unterricht soll möglichst im festen Klassenverband organisiert werden. Ein Wechsel der Lehrkräfte zwischen den Lerngruppen ist aber möglich.
  • Wenn sich Lerngruppen dennoch in einzelnen Fächern mischen (z.B. in Ethik oder Religion), ist im betreffenden Unterricht eine Mund-/Nasenabdeckung auch von den Schüler*innen zu tragen.
  • AGs entfallen ab dem 9.11.2020
  • Schulsport ist kontaktlos durchzuführen. Wenn er nicht im Freien sondern in der Sporthalle durchgeführt wird, ist zudem auf Abstand und Raumlüftung zu achten.
  • Da die Schwimmbäder ab 2. November geschlossen sind, muss auch das Schulschwimmen eingestellt werden. Unsere Schüler*innen erhalten für den Zeitraum der Schließung ersatzweise regulären Sport- und Bewegungsunterricht.
  • Schulveranstaltungen in Präsenz dürfen nicht durchgeführt werden, z.B. Schulkonzerte, Theateraufführungen. Betroffen davon sind beispielsweise auch unsere Adventsfeiern, die wir in den vergangenen Jahren mit allen Kindern in der Pausenhalle durchgeführt haben. Im Schulgesetz verankerte Zusammenkünfte (Konferenzen, Elterngespräche, Runde Tische, Elternabende) finden unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln weiterhin statt.

 

Aufgrund des regelmäßigen Lüftens in den Klassen und auf den Schulfluren bitte ich Sie, darauf zu achten, dass Ihr Kind warme Kleidung trägt.

Ich danke allen Eltern für die gute Kommunikation und kooperative Begleitung unseres Maßnahmenkatalogs und hoffe sehr, dass diese wie auch die sonstigen im öffentlichen Leben eingeleiteten Maßnahmen dazu beitragen werden, die Infektionszahlen langfristig zu reduzieren.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute und bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Ulrike Noll

Rektorin

 

 

                                                                                                               Darmstadt, den 19.10.2020

Liebe Eltern,

 

ich hoffe, Sie und die Kinder hatten schöne Herbstferien und konnten sich gut erholen. Nach den ersten Schuljahreswochen wurden die für die hessischen Schulen geltenden Hygienepläne sowie die dazugehörigen Anlagen wieder aktualisiert und konkretisiert, damit wir alle gut durch die kalte Jahreszeit kommen.

 

Folgende Hygieneregeln gelten weiterhin:

  1. Die üblichen Hygieneregeln wie regelmäßiges Händewaschen, Husten und Niesen in die Armbeuge oder ins Taschentuch, Verzicht von Körperkontakt (z.B. Umarmungen, Händeschütteln, Berührungen), Vermeiden des Berührens von Augen, Nase und Mund
  2. Hinweise zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen des HKM (siehe Anlage 4 des Hygieneplans 6.0.)
  3. Die Vorgaben zur Maskenpflicht außerhalb der Klassenräume
  4. Beibehalten der Regelung, dass die Jahrgänge verschiedene Ein- und Ausgänge nutzen: Jahrgang 1 und 2 den Haupteingang, Jahrgang 3 und 4 die jeweiligen Seiteneingänge.

 

Folgende Regelungen kommen ab dem 19.10.2020 dazu:

  1. Alle 20 Minuten ist eine Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch vollständig geöffnete Fenster vorzunehmen. Die Kinder dürfen bei Bedarf ihre Jacken mit in den Klassenraum nehmen.
  2. Die gemeinsame Nutzung von Gegenständen sollte möglichst vermieden werden (kein Austausch von Arbeitsmitteln, Stiften, Linealen o. Ä.). Sollte in bestimmten Situationen aus pädagogisch-didaktischen Gründen eine gemeinsame Nutzung von Gegenständen unvermeidbar sein, so muss zu Beginn und am Ende der Aktivität gründliches Händewaschen erfolgen und währenddessen die Berührung von Augen, Mund und Nase vermieden werden.
  3. Die Pausenhöfe werden künftig nach Jahrgang unterteilt.
    1. Pause: Jahrgang 1 auf dem Mittelhof, Jahrgang 2 auf dem Oberhof,
    Jahrgang 3 auf dem Unterhof rechts, Jahrgang 4 auf dem Unterhof links
    2. Pause: Jahrgang 3 auf dem Mittelhof, Jahrgang 4 auf dem Oberhof,
    Jahrgang 1 auf dem Unterhof rechts, Jahrgang 2 auf dem Unterhof links
  4. Der Sport und auch der Bewegungsunterricht sind künftig kontaktlos zu gestalten. Darüber hinaus gelten die Bestimmungen zum Sportunterricht laut Anlage 2 des Hygieneplans 6.0
  5. Vorerst muss bis zum 31.01.2021 auf gemeinsamen Gesang im Klassenraum verzichtet werden. Unter Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen ist der Gesang im Freien möglich. Ich verweise hierzu auf die Bestimmungen zum Musikunterricht in Anlage 3 des Hygieneplans 6.0
  6. AG-Angebote erfolgen nach Jahrgängen getrennt. Das wurde im aktuellen Angebot bereits berücksichtigt.
  7. Die Nutzung des PC-Raums erfordert die Desinfektion der Tastaturen im Anschluss an den Unterricht.
  8. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern von Kindern zu Lehrkräften und sonstigem Personal im Unterricht sollte eingehalten werden, sofern nicht pädagogisch-didaktische Gründe oder die Raumsituation ein Unterschreiten erfordern. Wo immer es im Schulgebäude und auf dem Schulgelände möglich ist, soll generell auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern geachtet werden.
  9. Um Infektionsketten gut nachverfolgen zu können, sollen in Klassen- und Kursräumen möglichst feste Sitzordnungen eingehalten werden, sofern keine pädagogisch-didaktischen Gründe, die dagegen sprechen, vorliegen.
  10. Eltern und sonstige Besucher*innen dürfen die Schule auch weiterhin nur nach vorheriger Ankündigung (z.B. schriftlich, telefonisch) betreten. Um im Falle einer Infektion bzw. eines Verdachtsfalls eine Nachverfolgung zu ermöglichen, werden die in der Schule jeweils anwesenden Personen schriftlich dokumentiert.

Darüber hinaus gelten die einschlägigen Regelungen des Kultusministeriums zum Thema Corona, insbesondere die aktuellen Hygienepläne nebst Anlagen, nachzulesen auf den Internetseiten des Kultusministeriums unter der Adresse
https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

 

Die Notwendigkeit, das Infektionsgeschehen rund um das Corona-Virus einzudämmen, hat Konsequenzen in sämtlichen Bereichen unseres Lebens nach sich gezogen, die wir uns alle nicht hätten vorstellen können. Für das, was Sie gemeinsam mit Lehrkräften und Kindern geleistet haben, möchte ich herzlich Danke sagen. Bei allen Entscheidungen hat das Wohlergehen Ihrer Kinder oberste Priorität und ich bin zuversichtlich, dass wir auch weiterhin gemeinsam die vor uns liegenden Herausforderungen meistern werden. Ich danke Ihnen für all Ihr Verständnis, das Sie in den vergangenen Monaten aufgebracht haben, und verbinde dies mit den besten Wünschen für die vor uns liegende Zeit.

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Ulrike Noll
Rektorin

 

hygieneplan_6.0.pdf
PDF-Dokument [213.7 KB]
hygieneplan_6.0._anlage_3_musik.pdf
PDF-Dokument [64.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedrich-Ebert Schule