Neues zu Corona und den Regelungen an der Schule

 

Liebe Eltern,  

                                                                                     

ich hoffe, Sie konnten in den Sommerferien Kraft tanken und eine erholsame Zeit im Kreise Ihrer Familie verbringen. Leider steht auch das vor uns liegende Schuljahr unter dem Zeichen der Corona-Pandemie. Daher hat die Kultusbehörde erneut Regelungen hinsichtlich schulischer Organisation und Hygiene erlassen, über die ich Sie in Kurzform informieren möchte. Ausführlich können Sie die Regelungen der Homepage des Hessischen Kultusministeriums entnehmen unter der Adresse: https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

 

Gruppen/ Klasseneinteilung

Nach den aktuell geltenden Regelungen werden die Kinder im kommenden Schuljahr in vollständigen Klassen bzw. Lerngruppen unterrichtet. Von der Einhaltung des Mindestabstands, insbesondere zwischen Schülerinnen und Schülern des Klassenverbands, den unterrichtenden Lehrkräften, dem zugeordneten Betreuungspersonal sowie dem weiteren Schulpersonal in allen Schularten und Jahrgangsstufen kann und wird abgewichen werden.

 

Hygieneregeln

Kinder mit einer Symptomatik, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeutet, dürfen die Schule nicht betreten. Die Hinweise „Umgang mit Krankheits-und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kindertageseinrichtungen, in Kindertagespflegestellen und in Schulen“ sind zu beachten (Siehe unten). Bei Auftreten solcher Symptome während der Unterrichtszeit sind die betreffenden Kinder zu isolieren. Die Sorgeberechtigten werden informiert und es wird empfohlen, mit dem behandelnden Kinderarzt, dem Hausarzt oder dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 Kontakt aufzunehmen.

 

Durch den Wegfall des Mindestabstands in der Schule sind darüber hinaus folgende Hygieneregeln erforderlich:

  • Verzicht auf Körperkontakt wie Umarmungen und Händeschütteln
  • In die Armbeuge husten bzw. niesen
  • Gründliche Händehygiene
  • Regelmäßige Stoßlüftungen in den Klassenräumen
  • Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Die Maskenpflicht gilt auf dem gesamten Schulgelände, mit Ausnahme des Präsenzunterrichts im Klassen- bzw. Kursverbands.
  • Selbstgebackene Geburtstagskuchen, selbstgemachte Muffins oder ähnliches, offene Getränke und Speisen als Buffet dürfen aus Hygienegründen nicht mehr angeboten werden. Wer aufgrund eines Geburtstags den Kindern etwas ausgeben möchte, den bitte ich, auf einzeln verpackte kleine Süßigkeiten/ Knabbereien auszuweichen.

 

Stundenplan

In der ersten Schulwoche vom 17. bis 21. August wird der Unterricht in festen Lerngruppen bei der Klassenlehrerin erfolgen. Die Jahrgänge 1 und 2 haben täglich von der ersten bis zur vierten Stunde Unterricht, die Stufen 3 und 4 täglich von der ersten bis zur fünften Stunde Unterricht. Im Verlauf dieser Woche erhalten die Kinder von ihrer Klassenlehrerin dann ihren Stundenplan, der ab der zweiten Schulwoche gelten wird.

 

Ab dem 24.08.2020 werden die Kinder in allen vorgesehen Fächern von den jeweiligen Lehrkräften nach Stundenplan unterrichtet.

 

Der Sportunterricht, einschließlich des Schwimmunterrichts, findet in geregelten Klassen/Lerngruppen der Schule statt. Der Hygieneplan sieht vor, dass sich die Kinder zum Umziehen möglichst kurz in den Umkleidekabinen aufhalten sollen. Bitte achten Sie daher auf zweckmäßige Kleidung, die die Kinder einfach und zügig an- bzw. ausziehen können. Auch das Tragen des Mund-Nasenschutzes ist in der Umkleidekabine vorgeschrieben.
Beim Singen werden insgesamt überdurchschnittlich viele Aerosole freigesetzt. Daher ist im Unterricht/in Musik das gemeinsame Singen in geschlossenen Räumen zunächst bis zum 31.01.2020 ausgesetzt, nur Einzelvorträge sind zulässig. Im Freien ist das Singen in Gruppen/ Klassen jedoch möglich.

 

Liebe Eltern, mit diesen Vorgaben werden wir in das neue Schuljahr zunächst einsteigen. Sicher haben Sie in den Medien mitverfolgt, dass die Diskussion zu den an den Schulen geltenden Regelungen sehr kontrovers verläuft. Auch die Fallzahlen der Corona-Infizierten haben zu dieser Debatte verstärkt beigetragen. Aufgrund dessen kann nicht ausgeschlossen werden, dass es im weiteren Zeitverlauf Änderungen geben kann oder Vorgaben verkürzt oder verlängert werden, um sie der Entwicklung des Infektionsgeschehens anzupassen. Bitte halten Sie sich auf dem Laufenden und verfolgen Sie die Informationen auf unserer Schulhomepage sowie der Homepage des Kultusministeriums. 

 

Wir sind sehr darum bemüht, dass Beste aus der aktuellen Situation zu machen! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und vor allem den Kindern einen erfolgreichen Start in das Schuljahr 2020/21, Gesundheit, viel Freude und schöne Momente an der Friedrich-Ebert-Schule.

 

Herzliche Grüße

 

Ulrike Noll

Rektorin

 

Hygieneplan_5.0.pdf
PDF-Dokument [166.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedrich-Ebert Schule