Kurz und knapp: Wissenswertes über die Friedrich-Ebert-Schule

 

Die Friedrich-Ebert-Schule ist mehr als eine Bildungseinrichtung. In unserem Selbstverständnis sehen wir uns seit jeher als Ort des gemeinsamen Lernens und Lehrens. In diesem Sinne zeichnet sich auch unser Kollegium durch mehr aus als durch hohe Fachkompetenz. Die pädagogische Kompetenz und das persönliche Engagement unserer Lehrerinnen und Lehrer trägt entscheidend zu unserer Kultur des gegenseitigen Respekts und des Miteinanders bei.

 

Die Schule wird momentan von ca. 260 Schülerinnen und Schülern besucht. An unserer Schule gibt es eine Vorklasse, die Klassenstufen 1 bis 4 sind dreizügig. Unser Schulteam besteht aus 17 Lehrerinnen, einer Referendarin, einem Pfarrer, einer Gemeindepädagogin, einer Sekretätrin und einem Hausmeister.

 

Das Schulhaus öffnet von montags bis freitags jeweils um 7.45 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt werden die Kinder in der Pausenhalle von einer Lehrkraft beaufsichtigt, bevor um 8.00 Uhr die erste Stunde beginnt. Der Unterricht findet in 3 Blöcken zu je 90 Minuten statt. Der erste Unterrichtsblock beginnt um 8.00 Uhr und endet um 9.30 Uhr. Danach haben die Schülerinnen und Schüler eine 15-minütige Hofpause, an die sich eine 10-minütige Frühstückspause in der Klasse anschließt. Um 9.55 Uhr beginnt der zweite Unterrichtsblock und endet um 11.25 Uhr. An eine weitere Hofpause schließt sich der dritte Unterrichtsblock an. Dieser dauert von 11.40 bis 13.10 Uhr.

 

Zusätzlich zum regulären Unterricht bietet unsere Schule ein breites Spektrum an Arbeitsgruppen. Außerhalb der Unterrichtszeit können die Kinder in der Betreuung des Fördervereins ein umfangreiches Betreuungsangebot wahrnehmen.

 

Daten & Fakten im Überblick

Gründung der Schule: 1951
Schulform: Grundschule
Zahl der Schülerinnen und Schüler: 260
Lehrerinnen 17
Anzahl der Klassen 13
 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedrich-Ebert Schule