Die Vorklasse

 

Die Einrichtung der Vorklasse an unserer Schule gibt es seit dem Jahr 1953. Sie gehört mit zu den drei ersten Vorklassen, die an hessischen Schulen eingerichtet wurden.

 

Kinder, die nach dem Gesetz schulpflichtig sind, die aus unterschiedlichsten Gründen noch nicht am Unterricht in der ersten Klasse teilnehmen können, haben im Schonraum der Vorklasse die Möglichkeit, gezielt auf den Unterricht im ersten Schuljahr eingestimmt zu werden.

 

Zentrale Aufgaben und Ziele der Vorklasse sind

  • die Stärkung der Selbstwahrnehmung und des Selbstbewusstseins
  • die Übung von Ausdauer und Konzentration
  • die Verbesserung der Grob- und Feinmotorik
  • die Schulung eines angemessenen Sozialverhaltens
  • die Förderung der Sprache und Kommunikationsfähigkeit
  • die Anbahnung mathematischen Denkens

 

Die Unterrichtszeit ist angelehnt an die Unterrichtzeit im ersten Schuljahr. Die Kinder lernen gemeinsam mit allen Kindern unserer Schule am Vormittag Regeln und Rituale kennen, die helfen, achtsam miteinander umzugehen. Die Vorklasse nimmt nicht nur Kinder aus dem Einzugsbeeich der Friedrich-Ebert-Schule auf, sondern auch Kinder einiger Nachbarschulen. Diese Kinder werden von einem Schulbus gebracht und wieder nach Hause gefahren.

 

Erste Buchstaben

 

malen...

bewegen

zeichnen ...

... über Geschichten reden ...

 

 

... bauen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedrich-Ebert Schule